Warenlogistik

Mit der Warenlogistikapplikation WLOG werden in einer Schweizer Kantonspolizei (Kapo) die Lieferungen, Abholungen und Transporte geplant und abgewickelt. 

Die Mitarbeitenden der Kapo erfassen in der benutzerfreundlichen Webapplikation ihre einmaligen oder wiederkehrenden Aufträge mit nur wenigen Klicks und können diese bei Veränderungen jederzeit bis zur Ausführung anpassen. 

Der Checkpoint nimmt umgehend nach Erstellung oder Änderung der Aufträge die Planung auf. Bei diesem Prozess wird dieser vom System unterstützt, indem nur die passenden Umschlagplätze (fürs Ab-und Aufladen) und Räume (für die Zwischenlagerung) vorgeschlagen werden. 

Diese werden dem Checkpoint auf Grund von konfigurierbaren Stammdaten entsprechend angezeigt. Wie TEDIS verfügt auch WLOG über umfangreiche Konfigurationseinstellungen, die es dem Admin ermöglicht real time die Stammdaten über die Weboberfläche der Applikation anzupassen. 

Automatisierte E-Mail-Benachrichtigungen informieren die involvierten Benutzer:innen, je nach Status des Auftrages, über die Veränderungen und nächsten Schritte. Des Weiteren hilft die Statistikfunktion dem Checkpoint bei der Planung und Verteilung der Aufträge und der Optimierung der Auslastung. 

Ergänzend zur Webapplikation stehen Funktionen wie die Erfassung und Abarbeitung der Aufträge in der mobilen Version der WLOG Applikation (PWA) zur Verfügung. 

WLOG wurde als weiteres Modul zur Applikation TEDIS entwickelt. Die Applikationen teilen sich daher die Grundelemente wie Login, Authentifizierung sowie das Rollen-, Rechte- und Benutzermanagement. Dies hat in der Umsetzung viel Aufwand und Kosten eingespart.